Fachartikel

Eigene Kalkulationen mit Hilfssytemen überprüfen Kundenangebote korrekt zu kalkulieren ist für Agenturen lebenswichtig. Denn einerseits will die Agentur nicht draufzahlen, andererseits wollen Kunden eine möglichst genaue Vorgabe für ihr Budget. Für die Kalkulation der eigenen Leistungen hilft die eigene Erfahrung und der Rückgriff auf vergangene Kostenkalkulationen – allerdings sollen auch die Fremdleistungen möglichst nah am späteren IST-Wert angesetzt werden. Doch wie kommen Kundenberater an die richtigen Zahlen? Genau hier helfen schon seit vielen Jahren dieRead More →

Agentursoftware

Vom immer währenden Versuch, Äpfel mit Birnen zu vergleichen In der iBusiness wurde vor kurzem wieder das Thema „Agentursoftware“ aufgegriffen. Was mir dabei immer wieder – vor allem in den Kommentierungen – auffällt: Es werden völlig unterschiedliche Software-Kategorien angesprochen und miteinander verglichen. Kommentare wie „leider fehlen Aussagen zu SCRUM“ oder „was ist mit der Einbeziehung sozialer Netze?“ zeigen, dass zumindest zwei Themen unter das große Dach „Agentursoftware“ gestellt werden, die hier nur sekundär angesiedelt sind:Read More →

Richtig planen

Das Einführungsvorhaben von Agentursoftware gelingt um so besser, je mehr es als wichtiges internes Projekt definiert wird und einen festen Platz in der Unternehmensplanung erhält! Wer heute als Inhaber/GF oder IT-Verantwortlicher in eine Agentursoftware investieren will, hat sicherlich keine leichte Aufgabe. Das Spektrum der angebotenen Lösungen, die unterschiedliche Funktionstiefe, die Vielzahl an Anbietern können dazu führen, eine längst überfällige EDV-Entscheidung immer wieder zu verschieben. Der Berg der zu sichtenden Unterlagen ist schließlich hoch und beanspruchtRead More →

Immer wieder werde ich gefragt, ab welcher Agenturgröße ich eine Agentursoftware empfehlen würde. In der Regel ist die Befürchtung, die hinter dieser Frage steht die, sich zu „überorganisieren“, einen überzogenen Administrations-„Overhead“ zu errichten. Letztlich ist aber die Frage, wie diese beiden Begriffe definiert werden: Tritt Überorganisation dann ein, wenn Zahlen, Daten und Texte in ein einheitliches System eingegeben werden oder in fünf Excel-Listen auf drei Arbeitsplatzrechnern? Ist es unangemessene Bürokratie, Eingangsrechnungen aufzunehmen, Projekten zuzuordnen undRead More →

Das „AIKA-Kompakt“ Format bezeichnet eine Seminarreihe, die ein bis zwei Mal im Jahr für Agenturen interessante Themen in konzentrierter Form aufbereitet. Hierzu werden Referenten eingeladen, die den teilnehmenden Agenturen – die nicht Mitglied der AIKA sein müssen –  Inhalte vermitteln. Dem Thema in diesem Jahr – Agenturprozesse – widmeten sich Achim Litschko von der Agenturberatung „CoEffizienz“, Heike Mews von der „Agenturberatung hm43“ sowie Jörg Hinden und Thomas Dierberger von der Agentursoftware TROI. Immerhin ca. 20Read More →